PKW in Vollbrand

Am frühen Samstagabend kam es auf der Bundesautobahn A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zum Brand eines PKW. Circa ein Kilometer vor der Anschlussstelle DAH/FFB bemerkte der Fahrer eines BMW eine starke Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug und kam gerade noch rechtzeitig auf dem Standstreifen zum Stehen, um sich aus seinem PKW zu retten.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren aus Geiselbullach und Graßlfing die erste Rückmeldung an die Leitstelle geben. Über der Bundesautobahn war eine meterhohe schwarze Rauchsäule zu erkennen. Beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Unter schwerem Atemschutz bekämpfte ein Trupp mit Schaumlöschmittel den Brand und konnte diesen schnell unter Kontrolle bringen. Für die Löscharbeiten mussten zwei Fahrspuren der Bundesautobahn kurzzeitig gesperrt werden.

Noch während der Einsatzabwicklung erreichte die Feuerwehr die Meldung über einen weiteren Brand in der Maximilianstraße im Schwaigfeld. Da die Löschfahrzeuge der zuständigen Feuerwehr Geiselbullach noch auf der Autobahn gebunden waren, unterstützte die Feuerwehr Olching die Löscharbeiten.

Gegen 18:00 Uhr konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: FFW Geiselbullach